Call for Inputs für Panel beim Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik

Unter dem Thema „Daseinsvorsorge und Strukturwandel als Herausforderung der flächengroßen Kleinstadt – Kommunale Planungsinstrumente für zuvor interkommunale Angelegenheiten“ möchten wir Sie gerne auf die Diskussionsrunde aufmerksam machen. Das Panel befasst sich am 14. Juni 2022 mit verschiedenen Herausforderungen territorialer Abgrenzungen von Kleinstädten im Zuge von Gebietsreformen. Dabei geht es u.a. um den Status der eingemeindeten Dörfer oder Kleinstadtgemeinden sowie um die Verortung administrativer Kräfte in eingemeindeten Räumen. Wie funktioniert die interkommunale Verwaltung und Zusammenarbeit? Das Panel wird vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung Cottbus und dem Fachgebiet Stadterneuerung und Planungstheorie der Universität Kassel organisiert. Auch der HochschulCampus KleinstadtForschung wird mit einem Beitrag in der Diskussionsrunde vertreten sein.

Für die Kurzinputs werden Beispiele aus einer interdisziplinären Kleinstadtforschung bzw. einer raumplanerisch fundierten Forschung zum ländlichen Raum, welche sich mit diesen Governancefragen des kleinstädtischen und ländlichen Strukturwandels beschäftigen oder relevante Berührungspunkte dazu aufweisen, gesucht.

Geplant sind 2 bis 3 Kurzinputs à 15 Minuten.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bitten wir um die Einreichung im Umfang von ca. 300 Wörtern bis zum 22.4.2022 an:

Juliane.ribbeck-lampel@bbr.bund.de

Arvid.krueger@asl.uni-kassel.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!