Aktuelles

Die Small Town Talks werden am 19.05.2022 international!

Zu Gast ist dieses Mal David Bell, Professor für Kulturgeographie an der University of Leeds.

Am 19.05.2022 wird David Bell, Professor für Kulturgeographie an der University of Leeds einen Vortrag über das Thema  „Who wants to be a Small City?“ halten.

Beim vergangenen Talk am 28.04. präsentierte Florian Hufeisen (HS Fulda) Forschungsergebnisse zur Integration Geflüchteter in einer mittelhessischen Kleinstadt, die er anhand von Indikatoren sozialer Nachhaltigkeit bewertet hatte. Auf Grund der Flüchtlingswelle von 2015 stehen viele Kommunen und Landesgemeinden vor neuen Herausforderungen, eine nachhaltige Integration zu etablieren. Mittels eigener Forschungsmethoden erläuterte Jonas Hufeisen welche Defizite in den betroffenen Gemeinden vorhanden sind.

 

Einmal im Monat stellt ein_e Wissenschaftler_in ihre bzw. seine Arbeit und Erkenntnisse aus der Klein- und Mittelstadtforschung vor und kommt danach mit den Zuhörenden ins Gespräch.

Notieren Sie sich auch die Termine für die im Sommersemester stattfindenden Small Town Talks:

30.06.2022, 18:00 bis 19:00 Uhr: What future for European Small Towns: Strategies, leadership and place”, Rob Atkinson (Emeritus, ehemals UWE Bristol)

21.07.2022, 18:00 bis 19:00 Uhr: „Small towns: in decline or diverse? The case of France“, Christophe Demaziere (Université de Tours)

 

Den Anmeldelink sowie weitere Informationen zu den Gesprächsterminen finden Sie hier unter dem Reiter „Veranstaltungen“. Der Link wird einen Tag vor der Veranstaltung auch per Mail verschickt.

Nicht vergessen: Dass HCKF-Doktorant_innenkolloquium wird fortgeführt!

Das Kolloquium starte in die Zweite Runde!

Wie wir bereits berichtet haben, findet im Rahmen des interdisziplinären HCKF-Symposiums »Klein(e) Stadt
ganz groß?«,  vierteljährlich die Möglichkeit für drei Doktorand_innen statt, den aktuellen Arbeitsstand ihrer Dissertation oder eine aktuelle Fragestellung aus dem Bearbeitungsprozess zu präsentieren und mit den Teilnehmenden darüber in die Diskussion zu treten.

Wir möchten hiermit nochmals alle Interessierten auf das HCKF-Dokotorant_innenkolloquium am 13.05.2022 von 9.00-12.00 Uhr (online), aufmerksam machen! Alle Informationen zum Programm finden Sie auch unter dem Reiter „Veranstaltungen“.

Sollten Sie Interesse haben, am HCKF-Doktorand_innenkolloquium teilzunehmen, melden Sie sich gern unter der Projektadresse info@hckf.de!

 

Notieren Sie sich auch die folgenden Termine:

21.-22.07.2022 – Geplant ist hier ein Präsenztreffen auf dem Zentralcampus der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Die Anreise erfolgt am Abend des 21.07., das Kolloquium findet ganztägig am 22.07. statt. Die Reisekosten können z.T. übernommen werden. Nähere Informationen geben wir rechtzeitig bekannt.

28.10.2022, 09:00-12:00 Uhr – vsl. online

Der nächste Small Town Talk findet am 28.04.2022 statt!

Am 28.04.2022 wird Jonas Hufeisen, Doktorand an der Hochschule Fulda, einen Einblick in sein Dissertationsprojekt bieten.

Zum Thema „Lokale Gestaltung von Integration in kleinen Städten unter der Perspektive sozialer
Nachhaltigkeit“ wird  Jonas Hufeisen (Hochschule Fulda) referieren. Sie sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen! Gern informieren Sie uns kurz per Mail, dass Sie teilnehmen möchten!

 

Den Anmeldelink sowie weitere Informationen zu den Gesprächsterminen finden Sie hier unter dem Reiter „Veranstaltungen“. Der Link wird einen Tag vor der Veranstaltung auch per Mail verschickt.

Call for Inputs für Panel beim Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik

Diskussionsrunde im Rahmen des Hochschultags der Nationalen Stadtentwicklungspolitik, vom 14. bis 15. Juni 2022 in Coburg

Unter dem Thema „Daseinsvorsorge und Strukturwandel als Herausforderung der flächengroßen Kleinstadt – Kommunale Planungsinstrumente für zuvor interkommunale Angelegenheiten“ befasst sich das Panel am 14. Juni 2022 mit verschiedenen Herausforderungen territorialer Abgrenzungen von Kleinstädten im Zuge von Gebietsreformen. Dabei geht es u.a. um den Status der eingemeindeten Dörfer oder Kleinstadtgemeinden sowie um die Verortung administrativer Kräfte in eingemeindeten Räumen. Auch der HochschulCampus KleinstadtForschung wird mit einem Beitrag in der Diskussionsrunde vertreten sein.

 

Alle weiteren Informationen finden Sie unter dem Reiter „Veranstaltungen“.

 

Jetzt teilnehmen am ISDN-Workshop der Universität Kassel in Schmölln!

Zwei Workshops zur akademischen Reflexion der forschenden Bestandsaufnahme des an der Universität Kassel laufenden ISDN-Forschungsprojekts des BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung).

Im Rahmen des Kommunen-Innovativ-Projekts „Integrierte Strategie für Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit – ISDN“  möchten wir hiermit auf zwei digitale Workshops, welche dem akademischen Austausch dienen, aufmerksam machen: https://kommunen-innovativ.de/isdn

Die Workshops finden im Rahmen eines Annährungsprozesses an Arbeitspakete wie „Stadt der kurzen Wege in der Fläche“ und „Gewerbeentwicklung im Einklang mit Flächensparzielen“ und vielen weiteren Themen im Zeitraum Oktober 2021- Juni 2022 in Schmölln statt. Dabei dienen die Ergebnisse zur wissenschaftlichen Reflexion und Diskussion.

Die Workshops finden am 02.05. und 18.05.2022 jeweils von 15.00-18.00 Uhr statt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?  Alle Informationen und das Programm finden Sie hier. 

Die Anmeldung erfolgt per Mail an: Arvid.Krueger@asl.uni-kassel.de

Die »Small Town Talks« gehen am 28.04. weiter

Beim nächsten Mal dabei: Jonas Hufeisen (HS Fulda)

Die Small Town Talks gehen in eine kurze Pause und starten im Sommersemester mit neuen Referenten.

Am 28.04.2022 wird Jonas Hufeisen, Doktorand an der Hochschule Fulda, einen Einblick in sein Dissertationsprojekt bieten.

Beim vergangenen Talk am 24.02.2022 präsentierten Julia Felker und Robert Hummel (Urbanizers Büro für städtische Konzepte) den Umsetzungsstand des durch den BBSR betreuten Projekts „Pilotphase Kleinstadtakademie“. Die beiden Referent_innen arbeiten in der Begleitagentur der Kleinstadtakademie und bauen mittels Partizipations-, Vernetzungs- und Förderangeboten die zukünftige Struktur der Kleinstadtakademie auf. Inzwischen haben sich schon mehrere Kleinstädte in Modellvorhaben zusammen gefunden.  Das Ziel der Akademie ist die Vernetzung, Zusammenarbeit und Beratung von Kleinstädten in puncto Stadtentwicklung. Diskutiert wurde im Anschluss an den Vortrag u.a. darüber, wie die Modellvorhaben bzw. partizipierenden Gemeinden wissenschaftlich begleitet werden können.

 

Einmal im Monat stellt ein_e Wissenschaftler_in ihre bzw. seine Arbeit und Erkenntnisse aus der Klein- und Mittelstadtforschung vor und kommt danach mit den Zuhörenden ins Gespräch.

Notieren Sie sich auch die Termine für die im Sommersemester stattfindenden Small Town Talks:

19.05.2022, 18:00 bis 19:00 Uhr: Prof. David Bell (University of Leeds)

30.06.2022, 18:00 bis 19:00 Uhr: Prof. Rob Atkinson (UWE Bristol)

21.07.2022, 18:00 bis 19:00 Uhr: Prof. Christophe Demaziere (Université de Tours)

 

Den Anmeldelink sowie weitere Informationen zu den Gesprächsterminen finden Sie hier unter dem Reiter „Veranstaltungen“. Der Link wird einen Tag vor der Veranstaltung auch per Mail verschickt.

Reden Sie mit beim »Small Town Talk« am 24.02.2022

Dieses Mal zwischen Theorie und Praxis

Am 24.02.2022 werden Julia Felker und Robert Hummel (Urbanizers Büro für städtische Konzepte), Mitarbeitende im BBSR-Forschungsprojekt „Pilotphase Kleinstadtakademie“, einen Zwischenstand aus dem Projekt präsentieren. Sie sind herzlich eingeladen! Über eine kurzes Zeichen per Mail, dass Sie teilnehmen möchten, wären wir dankbar.

 

Am 27.01.2022 stellte Madeleine Wagner, Doktorandin an der Universität Heidelberg, unter dem Titel „Klein- und Mittelstädte zwischen Regionalisierung und Regiopolisierung“ Forschungsergebnisse vor. In dem Forschungsvorhaben fokussiert sich die Geographin auf wissensökonomische Dienstleistungen und deren Verteilungen in Städten im gesamten Bundesgebiet. Gemeinsam mit 22 Zuhörenden wurde im Anschluss u.a. über den Begriff der Wissensökonomie und über Herausforderungen in Bezug auf die Datenlage diskutiert sowie darüber, welcher Standortfaktoren es bedarf, damit sich wissensökonomischen Dienstleistungen in einer Stadt oder Region niederlassen.

 

Einmal im Monat stellt ein_e Wissenschaftler_in ihre bzw. seine Arbeit und Erkenntnisse aus der Klein- und Mittelstadtforschung vor und kommt danach mit den Zuhörenden ins Gespräch. Im Rahmen des kommenden Talks am 27.01.2022 wird Madeleine Wagner, Doktorandin an der Universität Heidelberg, zum Thema „Klein- und Mittelstädte zwischen Regionalisierung und Regiopolisierung“ referieren.

 

Notieren Sie sich auch die Termine für die im Sommersemester stattfindenden Small Town Talks:

28.04.2022, 18:00 bis 19:00 Uhr: Referent_in in Planung

19.05.2022, 18:00 bis 19:00 Uhr: Prof. David Bell (University of Leeds)

30.06.2022, 18:00 bis 19:00 Uhr: Prof. Rob Atkinson (UWE Bristol)

21.07.2022, 18:00 bis 19:00 Uhr: Referent_in in Planung

 

Den Anmeldelink sowie weitere Informationen zu den Gesprächsterminen finden Sie hier unter dem Reiter „Veranstaltungen“. Der Link wird einen Tag vor der Veranstaltung auch per Mail verschickt.

Das HCKF-Doktorand_innenkolloquium wird fortgesetzt!

Termine, Inhalte, Ablauf

Im Rahmen des HCKF-Symposiums »Klein(e) Stadt ganz groß?« im Mai 2021 fand ein Doktorand_innenkolloquium für Promovierende statt, die sich in ihren Dissertationsprojekten mit Klein- und Mittelstadtthemen auseinandersetzen. An dem Termin nahmen elf Promovierende aus verschiedenen deutschen Hochschulen teil.

Das Kolloquium wird dieses Jahr an folgenden Terminen digital fortgesetzt:

18.02.2022, 09:00-12:00 Uhr

13.05.2022, 09:00-12:00 Uhr

22.07.2022, 09:00-12:00 Uhr

28.10.2022, 09:00-12:00 Uhr

An jedem Termin werden einzelne Promovierende ihr Dissertationsprojekt mit Klein- bzw. Mittelstadtbezug vorstellen und im Anschluss zu einer spezifischen Fragestellung bzw. Problematik aus ihrer Arbeit mit den Teilnehmenden diskutieren. Damit sich alle gut auf diese Diskussion vorbereiten können, werden die Arbeitsstände vorab verschickt. Des Weiteren werden Inputvorträge durch Expert_innen zu Themen stattfinden, die sich die Doktorand_innen wünschen. Dies kann z.B. ein methodologischer Input, Fragen zu Publikationen oder eine Schreibwerkstatt sein.

 

Sollten Sie ebenfalls zu einem Klein- oder Mittelstadtthema promovieren und Interesse an der Teilnahme am HCKF-Doktorand_innenkolloquium haben, melden Sie sich gern mit einer kurzen Erläuterung Ihres Dissertationsprojekts unter info@hckf.de! Dann erhalten Sie genauere Informationen zum Ablauf und Programm des Kolloquiums.

Nächster »Small Town Talk« am 27.01.2022

Dissertationsprojekte im Rahmen des Small Town Talks

Am 16.12.2021 stellte Florian Markscheffel, Doktorand an der Universität Stuttgart im Graduiertenkolleg „Mittelstadt als Mitmachstadt„, sein Dissertationsprojekt im Rahmen des »Small Town Talks« des HochschulCampus KleinstadtForschung (HCKF) vor. Unter dem Titel seines Vortrags „Transformation durch, mit oder trotz Verwaltung“ wurde u.a. zu der verwaltungsinternen und von Bürger_innen gestellten Forderung nach einer Modernisierung der Verwaltung, von der Rolle der Verwaltung bei Transformationsprozessen und der Bedeutung einzelner Akteure oder Personengruppen beim Anstoßen von Veränderung gesprochen. Ein wichtiger Diskussionsbestandteil war auch, dass Klein- und Mittelstädte von der „Kleinheit“ ihrer Verwaltungen in Hinblick auf Transformation profitieren können. Dem Vortrags- und Diskussionsabend wohnten 35 Zuhörende bei.

 

Einmal im Monat stellt ein_e Wissenschaftler_in ihre bzw. seine Arbeit und Erkenntnisse aus der Klein- und Mittelstadtforschung vor und kommt danach mit den Zuhörenden ins Gespräch. Im Rahmen des kommenden Talks am 27.01.2022 wird Madeleine Wagner, Doktorandin an der Universität Heidelberg, zum Thema „Klein- und Mittelstädte zwischen Regionalisierung und Regiopolisierung“ referieren. Sie sind herzlich eingeladen! Über eine kurzes Zeichen per Mail, dass Sie teilnehmen möchten, wären wir dankbar.

 

Notieren Sie sich auch den darauffolgenden Termin:

24.02.22, 18:00 bis 19:00 Uhr: Zwischenstand „Pilotphase Kleinstadtakademie, Referent_in in Planung

Die Fortsetzung des Small Town Talks im Sommersemester 2022 wird aktuell geplant. Sobald die Termine feststehen, geben wir sie hier bekannt.

 

Den Anmeldelink sowie weitere Informationen zu den Gesprächsterminen finden Sie hier unter dem Reiter „Veranstaltungen“. Der Link wird einen Tag vor der Veranstaltung auch per Mail verschickt.

Winterschool Graduiertenkolleg "Mittelstadt als Mitmachstadt"

Nachwuchsforscher_innen aufgepasst!

Einladung zur Winterschool des Graduiertenkollegs "Mittelstadt als Mitmachstadt"

Das Graduiertenkolleg „Mittelstadt als Mitmachstadt“ der Universitäten Stuttgart, Potsdam und der RWTH Aachen lädt interessierte Nachwuchsforscher_innen zur Winterschool „Exploring transformative research“ ein. Sie findet am 09.02. und 10.02.2022 in Soest statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung können Sie der Website des Graduiertenkollegs entnehmen.